Freitag, 10. Juni 2016

send me back to the stars


In wie weit berühren mich Berührungen?
Was lösen Hände auf meiner Haut aus?
Was bewirken deine Hände?
Kannst du dich lösen oder hälst du stets daran fest?

Haufenweise Fragezeichen,
manchmal kann ich mich nicht von ihnen reißen;
Reisen wäre mir lieber.

Ich weiß nicht wohin, wir alle Suchen nach dem Sinn.
Du meinst es gibt nur einen?
Das Leben ist komplex, würde ich mal meinen.
Ich mag es zu reimen.
Hab ich von dir gelernt, dieses "Dinge zusammen reimen".

Deine Haut auf meiner.
Ich fühle mich angezogen.
Ich weiß nicht wohin mit mir,
du bist gerade ganz bei dir,
ich hier; du jetzt.

Ich kann dir folgen.
Ich folge mir mit Hindernissen.
Wie gut kennst du dich;
und wie gut meinst du mich zu kennen.
Ich würde es gerne benennen können.

Ich renne;
auf in neue Abenteuer.
Ungewissheit ist ein Ungeheuer.
Zuindest manchmal.
Höre auf das, was du dir sagst.
Stelle sicher, dass du dich magst.
Ich, mich, wir;
einander mögen.
Du hier; ich jetzt.

Ich hab Lust mich fallen zu lassen.
Selbst wenn niemand mehr da ist,
fange ich mich auf.
Und ich nehme auch deine Hände,
ich lasse der Zufunkt freien Lauf.

Kommentare:

  1. Wie wunderschön sowohl das Bild als auch der Text sind! <3

    AntwortenLöschen
  2. Das Bild und der Text sind einfach der Inbegriff von Perfektion. So so wunderschön.

    Ich liebe deine Posts so sehr, weil sie in mir nachklingen und ich sie eine Weile mit mir rum trage und sie meine Sicht auf die Welt immer ein kleines bisschen verändern.
    Danke, dass du so eine große Künstlerin bist.

    AntwortenLöschen
  3. This is so good?!?!!? Where have you been all my life!!

    AntwortenLöschen
  4. Hey ich hab dich getaggt :D
    http://nmls-yeah.blogspot.de/2016/07/der-liebster-award.html?m=1

    Lg Lori :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare :* Also nur zu!

Lia 2012 || thecruelkid.blogspot.com