Sonntag, 4. September 2016

du bist, was du denkst


Ich zeige so viel, wie du sehen willst.
Ich bin so frei, wie ich sein kann.

Ich bin im Zauber von Unendlickeit.

Ungelogen Wogen glätten.
Was machst du, wenn es anders kommt.

Kannst du dich einlassen;
oder willst du dich anpassen.
Loslassen.

Mach dich frei von Angstgedanken.
Du bist, was du denkst.
Du kannst mehr sein, als du glaubst.

Lass dich gehen nur mich nicht;
im Stich.

Ich sehe so gerne.
Ich suche.

Wir atmen;
vielleicht gerade im selben Takt.
Liebe ist ein Akt;
Doppeldeutigkeit.
Heimat ist,
wo du dich fühlst.

Kommentare:

Ich freue mich über Kommentare :* Also nur zu!

Lia 2012 || thecruelkid.blogspot.com